Applikationen in der Leistungselektronik

Applikationen in der Sensorik Verglichen mit den konventionellen Technologien bieten Sensoren auf SiC-Basis unter anderem:

  • Funktionsfähigkeit bei hohen Temperaturen
  • Potenzial zur Gewichtsreduktion
  • erhöhte Leistung
  • Beständigkeit gegenüber Strahlung und aggressiven Chemikalien
  • Kühlung wird oftmals überflüssig

Moderne Fluggeräte bedienen sich komplexer Elektronik- und Sensorsysteme. Diese Systeme helfen dabei, die Maschinen im optimalen und damit sicheren Bereich zu betreiben. Beispielsweise lassen sich mit SiC-Elektronik wichtige Motorbereiche, die hohen Temperaturen ausgesetzt sind, optimal überwachen.

Die gegenwärtigen, meist auf Silizium basierende Bauteile können nicht in diesen hohen Temperaturbereichen operieren, und müssen deshalb aus Hochtemperaturbereichen ausgespart werden. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, lange Drähte sowie Steckverbinder einzusetzen, um die Steuerung mit den Sensoren zu verbinden.Verdrahtung und Steckverbinder bergen ein hohes Fehlerrisiko.
Auf Siliziumkarbid basierende, hochtemperaturtaugliche Bauteile und Sensoren, die das Arbeitenbei Temperaturen von bis zu 600 °C erlauben, werden somit zu beträchtlichen Leistungssteigerungen in der Luftfahrt führen, da sie zum einen Gewicht reduzieren, zum anderen die Funktionssicherheit erhöhen.
SiC-Elektronik hat die Fähigkeit, einen Grossteil der Verdrahtung und Steckverbinder in konventioneller Bordelektronik zu eliminieren.

  • SiC-Elektronik führt zu erhöhter Produktzuverlässigkeit !